Donnerstag, 1. März 2012

Color Blocking.

Beim Color Blocking ist das wesentliche kräftige, kontrastreiche Farben miteinander zu kombinieren. Es sind einem keine Grenzen gesetzt und erlaubt ist fast alles, jedoch sollte man ein paar kleine Dinge beachten:

1.Kombiniere am besten nur unifarbene Klamotten miteinander. Das bedeutet, dass du bunte Klamotten mit Muster nach wie vor besser zu dunklen oder hellen unifarbenen Kleidungsstücken trägst. Alles andere könnte dir und deinen Mitmenschen sprichwörtlich in den Augen weh tun. 

2.Nicht alle Farben lassen sich problemlos miteinander kombinieren. Pink sieht zu Grell-Orange nicht unbedingt schick aus, sondern nur noch schrill. Grasgrün kannst du super zu Gelb tragen, Türkis passt hervorragend zu Orange und Pink sieht zu Violett klasse aus. Probiere aus, was zusammenpassen könnte. 

3. Hast du schon ein farbiges Oberteil und eine andersfarbige Hose, ist es ratsam bei den Accessoires farblich etwas sparsamer zu sein oder eine Farbe erneut aufzugreifen. 



Wie steht ihr zum Thema Color Blocking?

Kommentare:

  1. Ich kann mich absolut nicht damit anfreunden. Für mich ist der Pastell Trend schon mehr etwas :)

    AntwortenLöschen
  2. mir knallt das zu sehr. ich find das absolut nich schoen. :o

    AntwortenLöschen